Search

Herzlich Willkommen zu W5 (double you five)

Updated: Mar 9

Was bedeutet eigentlich w5invest? W5 soll soviel bedeuten wie "sich bzw. sein Kapital alle 5 Jahre zu verdoppeln".

Ursprünglich war der Plan alle 4 Jahre aber diese Zahl bringt nach chinesischer Tradition Unglück.


Um eine Verdopplung alle 5 Jahre zur erreichen bedarf es eine Kapitalanlage von 15% pro Jahr. Die Aufgabe dieser Website sind Lösungsmöglichkeiten zu präsentieren, mit denen dieses Ziel erreicht werden kann.



Hört sich gut an aber wie macht man jedes Jahr 10% bis 20%?



Regel Nummer 1: Verlieren Sie kein Geld



Ich habe lange gebraucht, bis ich diese Regel verstanden habe.

Sie ist sehr vielschichtig und tiefgründig. Sie bedeutet nicht (nur): schrotte dein Konto nicht!



Wie kann man Geld verdienen, in dem man kein Geld verliert?


Machen Sie so weiter wie bisher und lassen Sie die Komponente "Geld verlieren" weg!


Analysieren Sie Ihre Anlagehistorie! Vielleicht stellen Sie fest, das Sie eigentlich vieles richtig gemacht haben. Aber einige wenige schlechte Geschäfte haben Ihre Performance komplett verhagelt.



Sie brauchen ein System, dass Sie verstehen und dem Sie 100% vertrauen. Egal ob Value Investing, Daytrading, Immobilien oder Ölgemälde.


Ohne System verlieren Sie Geld. Nicht beim ersten Trade, nicht unbedingt in den ersten 5 Jahren. Aber irgendwann erwischt es Sie. Ein vernünftiges System beinhaltet nämlich neben dem Ein- und Ausstieg auch die Komponente Risk Management.


Dazu plaudere ich ein bisschen aus dem Nähkästchen bis es bei mir "klick" gemacht hat:


Die ersten Jahre hieß mein Trading-System "Geheimtipps aus der Zeitung".


Ich habe Geld verdient und zwar richtig gut, für jemanden der gar keine Ahnung von Börse hatte. Ich war Student und konnte als angehender Ingenieur die nötige Festigkeit einer Schraube berechnen. Aber Makroökonomie und Firmenbewertung...?

Also, ich hatte Geld verdient aber ich habe es wieder verloren! Es lag also nicht daran, Geld zu machen, sondern es zu behalten, eben Geld nicht zu verlieren. Das war mir aber nicht bewusst zu dem Zeitpunkt.


Irgendwann gab es den Market Alert Index, der mich vor jedem Crash aus dem Markt holte. Ein Segen, wenigsten sollte man nicht mehr sein komplettes Kapital verlieren, wie 1998 oder 2002. Dennoch waren nicht alle folgenden Jahre glorreich, warum nicht?


Soviel Börsenerfahrung, so viele Bücher, so viele Backtest, soviel Makroökonomisches Verständnis...


Mit der Jagd nach Rendite folgten noch mehr Backtest, noch mehr Tradingsysteme. Es folgten aber auch immer mehr diskretionäre Trades ohne eine dahinterstehendes System.


Es war ja genug Verständnis da, um jederzeit aus der Hüfte zu schießen und ein Trade zu platzieren. Man kannte die Börse in- und auswendig. Ein Blick genügte, um zu sehen, da kannst du rein oder nicht, short oder long. Es wurde also ausgiebig und gierig getradet und der Broker bedankte sich für die Kommissionen.



Einmal daneben reicht aus



Am Ende bringt alles nichts, wenn man von 1000 Mal nur EINMAL nicht aufpasst! Und so war es bei mir, nicht nur einnmal.


Und was passiert dann? Obwohl man Geld gewonnen hatte, reduzierte sich die Performance jedes Jahr um die wenigen Trades, bei denen man in nennenswerter Höhe Geld verloren hat.


Eine Analyse dieser Trades bzw. überhaupt der ganzen Tradehistorie:


Einige wenige Trades verhageln die Performance bzw, können zum Totalausfall führen.


Weniger ist mehr und lässt sich besser kontrollieren




Fazit:


Fokus beim nächsten Trade:


Wie komme ich bei diesem Trade raus ohne nennenswert Geld zu verlieren?

Platziere ich den Trade innerhalb eines Systems mit Regeln?





Zurück zum Urgedanken dieser Website, Total Return und W5. Naja, ein bisschen mehr als 15% pro Jahr möchten wir schon erreichen. Das zeigen wir auf dieser Website, übrigens mit Beweisführung. Hier wird nicht nur versprochen, hier wird auch nachweislich geliefert.


Schauen Sie sich um auf dieser Website. Lernen Sie unsere Philosophie kennen. Es gibt hier ausreichend Lösungsansätze für eine Geldmaschine.


Ist es nicht das, was wir alle wollen, eine Geldmaschine?








90 views0 comments
light grey - whiet gradient2.JPG

Fragen Sie uns!

Geben Sie uns Feedback!

Wir beantworten jede Email

© 2021 by VCM Venture Capital Ltd.

Risiko Offenlegung: Der Handel mit ETFs, Futures oder Aktien birgt ein hohes Risiko und ist nicht für jeden Investor geeignet. Ein Investor kann möglicherweise mehr als das eingezahlte Kapital verlieren. Für den Handel sollte nur Risikokapital verwendet werden, bzw. Teile des Risikokapitals. Risikokapital ist Geld, bei dessen Verlust sich keine Änderung der Finanzsituation ergibt bzw. keinen Einfluss auf das Leben mit sich bringt. Eine in der Vergangenheit erzielte Performance ist keine Garantie für zukünftige Gewinne.

Offenlegung der hypothetischen Performance: Hypothetische Performanceergebnisse haben viele inhärente Einschränkungen, von denen einige im Folgenden beschrieben werden. Die dargestellten Ergebnisse des Kontos können in den Gewinnen und Verlusten stark abweichen. Einer der Einschränkungen der hypothetischen Ergebnisse ist, dass Sie durch bekannte historische Daten entstanden sind. Darüber hinaus beinhaltet der hypothetische Handel kein finanzielles Risiko – kein hypothetischer Track Record kann die finanziellen Risiken des tatsächlichen Handels darstellen. Beispielsweise besteht die Möglichkeit, dass der Handel bei Verlusten ausgesetzt bzw. abgebrochen wird, dies kann die tatsächlichen Ergebnisse stark verändern. Des Weiteren gibt es zahlreiche weitere Faktoren die bei der Umsetzung eines Handelsprogramms nicht vollständig in der hypothetischen Performance berücksichtigt werden können und somit die tatsächlichen Ergebnisse beeinflussen können.