504875677.jpg

W5 INVEST

Market News

Schraffur Strip.JPG

Newsletter und Performancebericht erhalten

2021-04-13 W5 Börsenbarometer.JPG
Schraffur Strip.JPG

12-04-2021

Der MAI ist um einen Punkt gefallen.

Oh weh...

Wenn die Indikatoren weiter nachgeben, wird es bald eine Handelsanweisung bei der Sp500 Strategie geben.

 

Das Implustrading Portfolio ist ohne Position, da weiterhin kein Tradingwindow geöffnet ist.

11-04-2021

Der MAI hat sich wieder nicht verändert.

Eigentlich sollte das Börsenbarometer bei einer starken Performance, wie es die Indizes letzte Woche gezeigt haben, mitziehen und ein oder zwei Punkte dazugewinnen. Schauen wir mal, eine Woche gebe ich dem SP500 noch. Sollten sich bis dahin die Unterindikatoren nicht verbessert haben, bricht wohl Feuer aus :-)

09-04-2021

Der MAI hat sich nicht verändert.

Der SP500 scheint überhitzt, dennoch werden wir mit einer Verschnaufpause noch ein oder zwei Tage warten müssen. Im SP500 sind viele Technologietitel enthalten, die ebenfalls im Nasdaq enthalten sind. Dieser steuert gerade auf sein Allzeithoch zu. Wenn der Nasdaq die Levels seines Allzeithochs erreicht hat, dann wird es sicherlich leichte Rücksetzer geben, sowohl im SP500 und Nasdaq.

08-04-2021

Der MAI hat sich nicht verändert.

Es gibt nichts Besonderes zu berichten. 

07-04-2021

Der MAI hat sich um einen Punkt reduziert. 

Die nach oben schiebenden Märkte werden leider nicht von anziehendem Volumen begleitet. Die Marktbreite Indikatoren verbessern sich ebenfalls nicht. Das wäre wünschenswert bei der Entwicklung des SP500.

Abwarten und Tee trinken.

Beim Impulstrading hat sich vorgestern das Tradingwindow geschlossen. Dort wird es in den nächsten Tagen keine neuen Trades geben. Macht nichts, denn wir haben in der kürzlichen Aufwärtsbewegung ausgezeichnet profitiert.

06-04-2021

Der MAI hat sich nicht verändert.

Es gibt nichts Besonderes zu berichten. 

02-04-2021

Der MAI ist gleich um 3 Punkte in die Höhe geschossen.

Der Tag gestern hat mehrere Untersektoren des Börsenbarometers angehoben. Das freut uns. Die Party scheint weiter zugehen. 

Das Blatt kann sich selbstverständlich immer innerhalb von ein paar Tagen wenden. Die mittelfristige Prognose lautet, wie schon seit Wochen, positive Tendenzen, begleitet von Volatilität.

Die Börsianer scheinen keine starken Zinsanhebungen zu erwarten. Daher bilden die Goldminen derzeit einen möglichen Boden aus. Eine MEGA Kaufgelegenheit mit sicherlich 30% Rendite auf Sicht von nicht mal einem Jahr!!!

Die Bonds verlieren an Momentum und die Versorger steigen bereits wieder merklich.

Vor dem Hintergrund von moderat steigenden Zinsen behaupten sich Aktien als Sachwert gut.

 

Erstens, weil Aktien nur durch höhere Zinsen und schnelle Zinsschritte leiden würden und zweitens, weil alternative Assettklassen, wie die Bonds erst ab nennenswerten Zinsniveaus interessant werden. D.h. dem Aktienmarkt wird erst Geld entzogen, wenn Alternativen interessant werden. Bis dahin fließt das Geld weiter in den Aktienmarkt.

Wenn die 10jährigen Treasuries ein Niveau von 3% erreichen, dann sollten Aktienbesitzer spätestens hellhörig werden. Der Börsencrash im Oktober 2018 entstand bei Zins-Niveaus um die 3%.

31-03-2021

Der MAI hat sich nicht verändert.

Es gibt nichts Besonderes zu berichten

30-03-2021

Der MAI hat sich nicht verändert.

Einige Branchen steigen, andere fallen oder bewegen sich nicht von der Stelle. Es liegt insgesamt eine Situation vor, die der Späthausse zuzuordnen ist. Energy, Konsum, Kommunikation, etc. steigt, während die meisten Technologiewerte weiterhin zurückbleiben. Bei der Aktienauswahl für den kurzfristigen Handel ist es derzeit entscheidend, aussichtsreiche Branchen zu berücksichtigen.

Sehr auffällig gestern war der Abverkauf der Aktien des Russell2000. Gegen den Markttrend verlor dieser 2,8%. Das ist kein Wunder, da dieser im letzten Jahr sogar den Nasdaq outperformt hat, aber insgesamt liegt ein gemischtes Bild vor. D.h., wir müssen weiterhin mit einer volatilen Phase rechnen.

 

29-03-2021

Der MAI hat sich um einen Punkt verbessert

Auch heut gibt es nicht viel zu berichten. Es könnte eine kleine Rally geben, die auf neue Allzeithochs führt. Daher sehen wir für unsere zwei Strategien Einstiege vor.

Während die Untersektoren für Sentiment und Branchen ganz gut aussehen, verbleiben die Marktbreiteindikatoren und das Volumen noch zurück.

Erfahrungsgemäß kündigen sich so im Laufe der nächsten Wochen oder Monate größere Kursrücksetzer an. Das ist schwer vorher zusagen, wann es soweit ist. In 2018 hatten diese Indikatoren 4 Monate Schwäche signalisiert, bevor der Markt eingebrochen ist.

 

26-03-2021

Der MAI hat sich nicht verändert.

Viel zu berichten gibt es nicht. Eine kleine Gegenbewegung zeichnet sich ab aber an der grundsätzlichen Annahme der letzten Tage hat sich nichts geändert.

 

25-03-2021

Der MAI hat sich um einen weiteren Punkt reduziert.

Wolken ziehen auf am Börsenhimmel. Man kann zwar nie sagen, in welche Richtung es weitergeht  aber derzeit sieht es eher nach einem kurzfristigen Rücksetzer aus.

Die Einschätzung der letzten Wochen gilt weiterhin: Eine Seitwärtslage, vielleicht tendenziell aufwärts in den nächsten Wochen/Monaten, aber sehr volatil. D.h. es kann zwischenzeitlich heftige Schwankungen geben von 10%. 

Um die Nerven zu schonen, sind reduzierte Positionen angebracht oder einfach nicht hinschauen :-)

 

24-03-2021

Der MAI hat sich um zwei Punkte reduziert.

Insgesamt nehmen die Verkäufe zu. Während es vor einigen Tagen tendenziell positiv aussah, nimmt die Gefahr einer Korrektur zu.

Nachdem in den letzten Tagen nur die Marktbreiteindikatoren schwächelten, sind jetzt auch andere Untersegmente des MAI betroffen. Es kann sich natürlich immer spontan ändern, dafür sind schnelle und langsame Unterindikatoren in den MAI eingebaut aber derzeit ist Vorsicht angebracht.

 

23-03-2021

Der MAI hat sich nicht verändert.

Die Indikatorensituation hat sich, trotz steigender Märkte gestern, nicht verbessert. Der Russell2000 hat am Aufwärtsschwung des Nasdaq und des SP500 nicht  partizipiert. Das ist kein Zeichen von starken Aktinemärkten.

 

Eine Rotation in die Tech-Aktien scheint sich abzuzeichnen aber vor allem auch in Werte, die in einer Späthausse gut performen, wie z.B. zyklische Konsumgüter.

 

light grey - whiet gradient2.JPG

Fragen Sie uns!

Geben Sie uns Feedback!

Wir beantworten jede Email

© 2021 by VCM Venture Capital Ltd.

Risiko Offenlegung: Der Handel mit ETFs, Futures oder Aktien birgt ein hohes Risiko und ist nicht für jeden Investor geeignet. Ein Investor kann möglicherweise mehr als das eingezahlte Kapital verlieren. Für den Handel sollte nur Risikokapital verwendet werden, bzw. Teile des Risikokapitals. Risikokapital ist Geld, bei dessen Verlust sich keine Änderung der Finanzsituation ergibt bzw. keinen Einfluss auf das Leben mit sich bringt. Eine in der Vergangenheit erzielte Performance ist keine Garantie für zukünftige Gewinne.

Offenlegung der hypothetischen Performance: Hypothetische Performanceergebnisse haben viele inhärente Einschränkungen, von denen einige im Folgenden beschrieben werden. Die dargestellten Ergebnisse des Kontos können in den Gewinnen und Verlusten stark abweichen. Einer der Einschränkungen der hypothetischen Ergebnisse ist, dass Sie durch bekannte historische Daten entstanden sind. Darüber hinaus beinhaltet der hypothetische Handel kein finanzielles Risiko – kein hypothetischer Track Record kann die finanziellen Risiken des tatsächlichen Handels darstellen. Beispielsweise besteht die Möglichkeit, dass der Handel bei Verlusten ausgesetzt bzw. abgebrochen wird, dies kann die tatsächlichen Ergebnisse stark verändern. Des Weiteren gibt es zahlreiche weitere Faktoren die bei der Umsetzung eines Handelsprogramms nicht vollständig in der hypothetischen Performance berücksichtigt werden können und somit die tatsächlichen Ergebnisse beeinflussen können.